Förderverein sucht Spender

Kita „Am Gutspark“ braucht Gelder für Luftfilteranlagen

Falkensee. Am 5. November weihten Kita und Hort “Am Gutspark” feierlich ihr neues Spielschiff ein. Der Vorsitzende des Fördervereins, Lars Krause unterzeichnete dafür eine Abtretungserklärung an die Stadt Falkensee.

Die Kosten für das bei den Kindern sehr beliebte Spielgerät in Höhe von rund 1.900 Euro hatte vollständig der Förderverein aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden von Eltern getragen, weil die Stadt vor dem Erwerb zwar zugesagt hatte, die Hälfte der besagten Summe zu übernehmen, diese Zusage jedoch nach dem Kauf zurückgenommen hatte.

Krause sagte dazu: “Die Stadt hat ihre Strategie bei der Co-Finanzierung von Projekten der Fördervereine im letzten Jahr und in unserem Fall erst nach Baubeschluss für das Projekt geändert. Das Hallenbad geht schließlich vor. Wir freuen uns aber dennoch, dass auch die unter dreijährigen Kinder wieder ein Spielgerät für ihre Altersgrupper haben.”

Da aufgrund der Corona-Situation mehrere Veranstaltungen als Einnahmequelle für den Förderverein ausfielen und -fallen, fehlen diesem nun finanzielle Mittel zur Beschaffung von Luftreinigern für die vier Gruppenräume, die in den Herbst- und Wintermonaten den Infektionsschutz von Kindern und Personal deutlich erhöhen würden.

Der Förderverein wäre daher überaus dankbar für Spenden, um sich nicht wieder auf die Unterstützung der Stadt verlassen zu müssen. Das Spendenkonto des Fördervereins läuft unter der IBAN DE34 1009 0000 2741 7600 05 bei der Berliner Volksbank.

Dieser Text wurde eingereicht durch Fördervereinsmitglied Lars Krause